Kurzvorstellung Projekt

FREDYS PLANTATION – CÔTE DIVOIRE ist ein umfassendes, ökologisch und ökonomisch durchdachtes Agrarprojekt, das auf umweltbewussten Anbaumethoden basiert und einen angemessenen Betriebserfolg erwirtschaften soll.

Ziel ist, das Projekt zu multiplizieren und einheimischen Bauern, Handwerkern und ihren Familien ein selbstständiges Erwerbseinkommen zu sichern. Der Gedanke der Nachhaltigkeit und des Umweltbewusstseins wird aktiv gefördert. Die Gewinne werden in Projekte reinvestiert.

Angebaut werden momentan Moringa Oleifera, Kakao, Kautschuk, Früchte und verschiedene Nutzpflanzen, die sich ideal ergänzen; dazu kommt eine Fischzucht sowie mittel- und langfristig ein Restaurations- und Herbergenbetrieb. Weiterhin fördert das Projekt gezielt den Know-how-Transfer und eine berufliche Ausbildung für Einheimische, um ihnen und ihren Familien ein sicheres Einkommen zu gewährleisten.

Moringa, Kakao und Kautschuk sind für den Export bestimmt und sollen gute Erträge erwirtschaften; alle übrigen Erzeugnisse werden zu fairen Preisen auf dem lokalen Markt angeboten.

Und da Bäume bekanntlich nicht von heute auf morgen in den Himmel wachsen … sondern mit viel Geduld und Ausdauer für die Früchte des Erfolges gefördert werden, freuen wir uns auf interessierte Projektpartner, Botschafter und Gönner.
Fredy Hiestand, Alfred Müller, Johann Dähler und Marco Favini stehen als Ideenbringer, Investoren und Abnehmer hinter dem Projekt.

Der Visionär, Fredy Hiestand. Bäcker oder Gärtner?

Fredy Hiestand, als Bauernsohn aufgewachsen, hatte zwei Traumberufe vor Augen: Bäcker oder Gärtner. Er entschied sich für die Backstube und hat mit seinem Unternehmergeist, seinem Gespür für den Markt und die Wünsche seiner Kunden einen der grössten Bäckereibetriebe der Schweiz aufgebaut. Nun ist die Zeit reif, seinen zweiten Traum zu verwirklichen.

Sicher war und ist Fredy in seinem Bereich der ideenreichste der Zunft. Nun will er seinen Erfolg mit andern teilen und setzt als Mischkultur-„Gärtner“ seine zweite Vision in Afrika an der Elfenbeinküste um. Hier entsteht seit über zwei Jahren eine neue Plantagenform mit Mischkulturen nach biologischen Anbaumethoden. Mit Hilfe von internationalen Fachleuten verwirklicht er ein imposant nachhaltiges Projekt, welches Arbeitsplätze für die einheimische Bevölkerung schafft, sowie diese zugleich weiterbildet. Die Idee soll vervielfacht werden und so kommenden Generationen eine Zukunftsperspektive geben. Fredy’s Engagement kommt aus tiefster Seele und vollem Herzen. So fliessen heute schon 10 Prozent des Gewinns von “Fredy’s - The Fine Art of Bread” direkt in das Projekt in Afrika. Die ersten Früchte tragen in diesem Sinne schon das zur Ernte reif gewordene Moringa Oleifera, welches schonend zu Pulver und Tee, später auch Öl und geschrotet für Tierfutter verarbeitet angeboten wird. Mehr dazu hier.

Die Familie Dähler

Der Ananaskönig Johann Dähler ist vielen Schweizern aus den SRF-Dok-Sendungen bekannt.

Mit Pioniergeist hatten er und seine Frau Jolanda über 20 Jahre erfolgreich eine Ananas-Plantage an der Elfenbeinküste aufgebaut und betrieben... und dann aufgrund widriger Umstände alles verloren. Doch ein Dähler gibt nicht auf. Er betreibt eine Plantage in Costa Rica und ist mit der Unterstützung von Fredy Hiestand auch wieder an der Elfenbeinküste tätig, wo die neuesten Anbauformen umgesetzt werden. Heute sind auch seine Tochter und Söhne aktiv und voller Enthusiasmus im Unternehmen wie auch vor Ort tätig.

Ecotop Consult - Ecotop hat das Ziel, die Landwirtschaft und die Agroforstwirtschaft als zentrale Achse für eine nachhaltige Entwicklung in den tropischen Regionen zu fördern.

Ernährungssicherheit, biologische Vielfalt und Resilienz bezüglich der Auswirkungen des Klimawandels stehen im Fokus. Einer der Schwerpunkte liegt auf der Verbesserung der Kakao-Produktionssysteme in Lateinamerika, Asien und Afrika. Basierend auf einer individuellen Diagnose eines bestimmten Produktionsstandortes entwirft ECOTOP massgeschneiderte Anbaupläne, die alternative biologische Methoden und Nachhaltigkeit zum Inhalt haben. Für FREDY’S  PLANTATION hat ECOTOP eine spezielle, auf kleineren Anbauflächen bereits erprobte Mischkultur vorgeschlagen. Die Experten werden das Projekt laufend begleiten und alle Involvierten entsprechend schulen.